Objekt des Monats

Das Landesmuseum Heidecksburg bewahrt in seinen 14 Sammlungen zehntausende Objekte. Wie in Museen üblich kann nur ein Teil dieser Sammlungen ausgestellt werden.

Als "Die Objekte" werden besondere Sammlungsbestände der Heidecksburg gewürdigt. Hierzu gehören Neuanschaffungen, besonders schöne und historisch interessante Objekte oder aber auch restaurierungsbedürftige Sammlungsbestände.

 

Vogelschießen auf dem Anger in Rudolstadt, 1789

Franz Kotta (1758-1821), der als Maler, Bildhauer und Porzellanmodelleur arbeitete, hielt 1789 die Szenerie des Vogelschießens in einer Zeichnung fest. Von links nach rechts stellte er den Obristen von Beulwitz, den Kammerjunker von Röder sowie die Tanzmeister Pascha und Fischtoffel dar. Das Vogelschießen, seit 1722 ohne größere Unterbrechungen durchgeführt, erstreckte sich im August über drei bis vier Wochen. Ein „Schützenmeister“ war schon 1487 erwähnt worden. Mag es zunächst auch nur ein Preisschießen der Handwerker gewesen sein, wurde es im 18. Jahrhundert zu einem weithin bekannten Volksfest. Das Schützenfest war neben der Cumbacher Kirchweih auch die einzige Veranstaltung, bei der sich Adel und der Rudolstädter Hof unter die einfache Bevölkerung mischten. Schiller besuchte 1788 das Fest und war davon wohl wenig begeistert. In einem Brief vom August 1789 nimmt Charlotte von Lengefeld (1766-1826) darauf Bezug. So schreibt sie: »Ich weiß noch gar gut, wie wir verstimmt waren durch das Herumgehen in der Gesellschaft auf dem Vogelschießen; wie ich`s doppelt fühlte, weil sie Dir zur Last war. Nachmittags werde ich nun schon müssen hingehen, weil meine Mutter dort ist.« [Emilie von Gleichen-Rußwurm (Hg.): Schiller und Lotte. 1788. 1789.  Stuttgart 1856, S. 370] Die Originalzeichnung ist in der Sonderausstellung »Wie danke ich Ihnen für Ihr Andenken…« Idee und Alltag in Friedrich Schillers Umfeld im Graphischen Kabinett vom 7. September bis 9. Dezember 2018 zu sehen.

 


Die vergangenen Objekte des Monats finden Sie in unserem Archiv.


Buchtipp

Buchcover: Schloss Heidecksburg. Die Sammlungen

Schloss Heidecksburg.
Die Sammlungen

Mehr

 

© 2009-2018    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt