Objekt des Monats

Das Landesmuseum Heidecksburg bewahrt in seinen 14 Sammlungen zehntausende Objekte. Wie in Museen üblich kann nur ein Teil dieser Sammlungen ausgestellt werden.

Als "Die Objekte" werden besondere Sammlungsbestände der Heidecksburg gewürdigt. Hierzu gehören Neuanschaffungen, besonders schöne und historisch interessante Objekte oder aber auch restaurierungsbedürftige Sammlungsbestände.

 

Liebeserklärung auf Porzellan

Spinnen ist eines der ältesten Techniken der Menschheit. Seit dem Mittelalter benutzte man ein Spinnrad zum Herstellen von Garnen. Zum Benetzen der Finger hing am Spinnrad ein kleiner Behälter mit Wasser. An solch einem Spinnfadennapf  aus der Zeit um 1840 befinden sich zwei Ösen für eine Aufhängung. Bei diesem kleinen, 5 cm hohen Napf aus Porzellan sind es zwei geflochtene, grün staffierte Henkel, am Ansatz mit purpurfarbenen Stiefmütterchen belegt. Die naive Malerei an der Gefäßwandung zeigt die Bemühungen eines Studenten um die Gunst eines Mädchens. Eine Inschrift erklärt die Szene: Spinnfadennapf,
 um 1840,
 Inv.Nr. K 792,
 Foto: L. Krauße "Gieb mir das Blümchen, gieb mir den/ Kranz./ Ich führ dich Liebchen morgen zum Tanz." - als Antwort: "Lass mir das Blümchen, Lass mir den Kranz/ Führe eine andere morgen zum Tanz.". Über einem Blumenbukett auf der Rückseite heißt es weiter: "Aus diesen Blumen spricht mein Herz dich an/ Schön und heiter sey Deine Lebens/ bahn." Unter einem Henkel sind zwei Tauben auf einem Köcher mit Bogen abgebildet sowie unter einem kleinen Rosenkranz die Buchstaben "M. u. L." sichtbar. Porzellane als kleines Geschenk wie z.B. Andenkentassen, Teller oder so ein Spinnfadennapf erhielten die Freundschaft. Sie dienten bevorzugt unter Liebenden Wünsche und Gefühle auf diese Weise symbolisch zum Ausdruck zu bringen. Oft nutzte man bestimmte Blumenarrangements für die nonverbale zwischenmenschliche Kommunikation, so auch die Redewendung "durch die Blume" sagen.

7./ 8. April 2018 Tag des Thüringer Porzellans unter dem Motto "Liaison aus Blumen & Porzellan" | Programm unter www.porzellantag.de | Schloss Heidecksburg jeweils 14 Uhr Führung durch Ausstellung und Depot mit wiss. Mitarbeiterin Jeanette Lauterbach

Die vergangenen Objekte des Monats finden Sie in unserem Archiv.


Buchtipp

Buchcover: Schloss Heidecksburg. Die Sammlungen

Schloss Heidecksburg.
Die Sammlungen

Mehr

 

© 2009-2018    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt