Hirschfeld, Theorie der Gartenkunst, 1779-85
Die Schlossbibliothek

Im Obergeschoß des Nord-Westflügels der Heidecksburg befindet sich in fünf Räumen die Schlossbibliothek. In Anlehnung an die teilweise überlieferte Ausstattung des 18. Jahrhunderts konnten die restaurierten Räume im Jahre 1992 wiedereröffnet werden. Nur über den historisch kurzen Zeitraum von 1778 bis 1799 existierte sie hier als „Obere Hofbibliothek“, die in eigens eingerichteten Räumlichkeiten im Zusammenhang mit Bilderkabinett und anderen Sammlungsteilen als Gesamtkunstwerk konzipiert war. Als typische Bibliothek der Aufklärung vereinte sie neben der historisch gewachsenen Büchersammlung des Fürstenhauses Schwarzburg-Rudolstadt einen Bestand an zeitgenössischer Literatur um 1800 sowie Zeitschriften und Almanache. Schwerpunkte der heute etwa 7000 Bücher umfassenden Sammlung:

  • Naturwissenschaften,
  • Antikenrezeption,
  • Baukunst,
  • Literatur um 1800, 
  • Marstall,
  • Dactyliotheken u.a.

 


Mehr zur Schlossbibliothek

 

Hinweise für Besucher

Die Bibliothek ist nicht Teil der öffentlich zugängigen Räume. Der Bestand steht jedoch für wissenschaftliche Forschungen zur Verfügung. Nur nach Voranmeldung unter Telefon:
(03672) 42 90—18

© 2009-2014    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt