Friedrich-Fröbel-Museum Bad Blankenburg,
 Foto: U.Fischer

Aktuelles

Die Welt spricht Kindergarten

11.05.2018

Die Kindergarten-Idee ist eine der humanistischen Ideen der Menschheit. Als Institution bietet der Kindergarten einen geschützten Raum, in dem Bildung, Erziehung und persönlichkeitsentwicklung nicht durch "Belehrung", sondern im Spiel erfolgt. Aus unserer Sicht ein kulturelles Erbe, das es zu bewahren gilt!

Gegründet 1840 von Friedrich Fröbel in Bad Blankenburg/ Thür., galt der Kindergarten als Gegenentwurf zu den Kinderbewahranstalten jener Zeit und als Ergänzung zur häuslichen Erziehung in der Familie. Begleitend bildete er pädagogisches Fachpersonal - Kindergärtnerinnen und Mütter in Bad Liebenstein, Keilhau und Bad Blankenburg - aus, die mit dem Kindergartenverbot 1851 in Preußen emigrierten und damit die Idee des Kindergartens in die Welt trugen. Thüringen wurde zum Ausgangspunkt der nationalen und internationalen Kindergartenbewegung.

KINDERGARTEN ist mehr als ein Wort. Im öffentlichen Sprachgebrauch hat sich weitgehend ein Verwaltungsbegriff für Einrichtungen der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung etabliert. Das soll sich verändern. Petition hier
 


Zurück zur Übersicht


Veranstaltungen
August 2018
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

 

 
Höhepunkte 2018
Newsletter abonnieren

Aktuelles aus dem Museum, Sonderausstellungen, Veranstaltungshinweise - Mehr Infos zum Newsletter und zum Datenschutz hier

E-Mail*

 

© 2009-2018    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt