Speiseservice mit Palmbaumdekor,
 Volkstedt 1766

Angebote für die Grundschule

Das Geheimnis des weißen Goldes

Porzellan aus drei Jahrhunderten

Residenzschloss Heidecksburg

Grundschule, Klassenstufen 3-4, Fach Heimat- und Sachkunde

Dauer: ca. 45 Minuten Führung, plus 45 Minuten praktische Umsetzung

Inhalt:

Im Jahr 2010 wurde das 300jährige Jubiläum der Erfindung des europäischen Porzellans im sächsischen Meißen gefeiert. Bereits 51 Jahre nach der sächsischen Entdeckung gelang es dem Thüringer Georg Heinrich Macheleid das gut gehütete Geheimnis der Porzellanherstellung zu lüften. Sein Landesherr Fürst Johann Friedrich von Schwarzburg-Rudolstadt war begeistert und gestattete ihm die Gründung einer Manufaktur. Seit 1762 wird in Volkstedt und ab 1832 in anderen Manufakturen des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt Porzellan hergestellt.

Im Rahmen einer dialogischen Führung erhalten die Schüler anhand der Sammlung ostasiatischer Porzellane im Spiegelkabinett einen Einblick in die Porzellanbegeisterung der europäischen Herrscher und deren Hunger nach dem Weißen Gold. Anschließend lernen Sie anhand charakteristischer Porzellane aus der umfangreichen Sammlung des Museums Beispiele aus drei Jahrhunderten europäischer Porzellangeschichte kennen. Prunkvolles Porzellan des Rudolstädter Hofes, bürgerliche Kaffee- und Teeservice und anspruchsvolle Figuren und Gruppen von namhaften Künstlern des 20. Jahrhunderts lassen die Tradition der Porzellanherstellung in Thüringen anschaulich werden.

Praktischer Teil:

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, selbst Porzellanrohlinge in der Museumspädagogischen Werkstatt zu bemalen.

Lehrplanbezug:

Grundschule, Klassenstufen 3-4, Fach Heimat- und Sachkunde

Lernbereich: Natur und Technik
Stoffe:
Der Schüler kann die Nutzung von Stoffen durch den Menschen beschreiben, an einem regionaltypisch ausgewählten Beispiel die Verarbeitung von Stoffen beschreiben und Verwendungsmöglichkeiten nennen (z. B. Schiefer, Porzellan, Glas, Holzkohle)

Lernbereich: Heimat als regionaler Lebensraum
Der Schüler kann einen Ort, eine Region oder ein Land vorstellen in Bezug auf Sehenswürdigkeiten, die Hintergründe von Festen und Bräuchen im Kontext weitreichender Traditionen, Wirtschaft und Kultur, Besonderheiten seiner näheren Umgebung darstellen sowie deren Bedeutung für die
Region erklären

Zielsetzung:

  • Neugier und Entdeckerlust an der Geschichte der eigenen Stadt/Region wecken
  • Die Tradition Thüringens in der Porzellanproduktion erkennen
  • Bekanntmachen mit dem außerschulischen Lernort Thüringer Landesmuseum Heidecksburg

 


Zurück zur Übersicht


Voranmeldung und individuelle Absprachen über:

Kathrin Stern
Tel.: (036741) 2565
k.stern(at)heidecksburg.de

oder

Jeanette Lauterbach
Tel: (03672) 42 90 13
j.lauterbach(at)heidecksburg.de
  

 

© 2009-2021    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt