Reformschule in Keilhau,
 Anfang 20. Jahrhundert

Angebote für die Grundschule

Der Schulpädagoge Friedrich Fröbel

Keilhau eine moderne Erziehungsanstalt

Friedrich-Fröbel-Museum Bad Blankenburg

Grundschule, Klassenstufen 1-4, Fach Heimat- und Sachkunde

Dauer: ca. 90 Minuten

Inhalt:

Die Schüler erhalten einen Einblick in das pädagogische Wirken Friedrich Fröbels als Gründer, Lehrer und Erzieher der Reformschule in Keilhau bei Rudolstadt. Mit seinem neuen Bild vom Kind verwirklichte er eine damals neue Art des Lehrens und Lernens, bei dem die Anschaulichkeit, Selbsttätigkeit und Erziehung zum selbstständigen Denken eine große Rolle spielten. Lebenspraktisch orientierte Fächer wie Naturwissenschaften und moderne Sprachen sowie körperliche Tätigkeit im Sport- und Handarbeitsunterricht, die Schüler heute aus ihrem Schulalltag kennen, wurden in dieser Zeit von Reformpädagogen in der Schule eingeführt.

Praktischer Teil:

Die Schüler lernen den damaligen Schulalltag und das Leben der Schüler in Keilhau anhand historischer Quellen und originaler Objekte wie beispielsweise Schülerarbeiten kennen und können anschließend eine Fröbeltechnik, das Prickeln, praktisch erproben.

Lehrplanbezug:

Klassenstufe 4, Fach Heimat- und Sachkunde

Lernbereich: Heimat als regionaler Lebensraum:
Sachkompetenz: Der Schüler kann seinen Heimatort vorstellen in Bezug auf ausgewählte Geschichtsaspekte und ausgewählte Sehenswürdigkeiten. Besonderheiten und Persönlichkeiten seiner näheren Umgebung nennen.

Zielsetzung:

  • Entdeckendes und spielendes Lernen der Schüler am außerschulischen Lernort Museum durch die Begegnung mit Originalen am authentischen Ort
  • Neugierig machen auf Stadtgeschichte, Interesse am Erkunden der Heimatregion wecken
  • Kennen lernen der Person und des pädagogischen Konzepts Friedrich Fröbels für die Schule


 


Zurück zur Übersicht


Voranmeldung und individuelle Absprachen über:

Kathrin Stern
Tel.: (036741) 2565
k.stern(at)heidecksburg.de

oder

Jeanette Lauterbach
Tel: (03672) 42 90 13
j.lauterbach(at)heidecksburg.de
  

 

© 2009-2021    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt