Johann Christoph Morgenstern (1697-1767),
 Johann Friedrich von Schwarzburg-Rudolstadt (Detail),
 Öl auf Leinwand um 1745,
 Inv.Nr. M_516

Aktuelle Sonderausstellungen

Johann Friedrich von Schwarzburg-Rudolstadt

Zum 300. Geburtstag (1721-2021)

23. April bis 27. Juni 2021 im Grafischen Kabinett

Johann Friedrich (1721—1744—1767) gehört zu den Regenten des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt, die das geistige Leben am Hofe und im Lande, das Kirchen-und Schulwesen, Wissenschaft und Kunst sowie die wirtschaftliche Entwicklung nachhaltig beeinflusst haben. Manches von ihm Veranlaßte und unter seiner Regierung Geschaffene wirkt bis in unsere Zeit erlebbar nach. So gehen die Gründung des Gymnasiums Fridericianums in Rudolstadt 1764 und die Errichtung der Porzellanmanufaktur in Volkstedt 1762 auf sein Einverständnis zurück. Schon als Erbprinz nahm er ab 1743 das Baugeschehen auf der Heidecksburg in seine Hände und verpflichtete den Baumeister Gottfried Heinrich Krohne (1703—1756). Die von Bauherr und -meister bevorzugte heiter beschwingte Rokoko-Innenarchitektur im Westflügel von Schloss Heidecksburg begeistert jährlich tausende Besucher.


Zurück zur Übersicht


Höhepunkte 2021
© 2009-2021    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt