Archiv

Kostbarkeiten aus Porzellan, 1770-75

Im Laufe der letzten 20 Jahre konnten etwa ein Dutzend kleine Porzellandosen aus dem 18. Jahrhundert der Volkstedter Manufaktur sicher zugeordnet werden und wechselten über den Kunsthandel seine Besitzer. So war es im vergangenen Jahr mit Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei, dem Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt und dem Freundeskreis Heidecksburg e.V. möglich, zwei dieser Kostbarkeiten anzukaufen. Neben feiner Blumenmalerei und galanten Szenen beeindrucken vor allem die Darstellungen auf der Innenseite der Deckel.

Die rechteckige, mit purpurfarbenen Blumenbouquets gestaltete Dose offenbart beim Aufklappen eine Ansicht von Rudolstadt und Schloss Heidecksburg. J. G. W. Greiner,
 Tabatière mit Ansicht von Rudolstadt,
 Volkstedter Porzellan um 1770 [Inv.Nr. K_3946]Das im gleichen purpurnen  Farbton gehaltene, akribisch wiedergegebene Stadtbild wird  dem Porzellanmaler Johann Georg Wilhelm Greiner (1738-1792) zugeordnet. Die ovale Dose besticht im Äußeren mit erhabenen Rocaillereliefs auf allen Flächen. In deren Reserven befinden sich  bunt gemalte Uferlandschaften und Architekturen mit Personenstaffage. Das sorgfältig ausgeführte Miniaturbildnis des Prinzen Friedrich Karl von Schwarzburg-Rudolstadt (1736-1796) auf der Innenseite des Deckels zeigt meisterhaftes Können des Porzellanmalers Johann Karl Gerlach (1723-1783). Eine vergoldete, ziselierte Bronzemontierung sorgt für den sicheren Verschluß.

Diese J. K. Gerlach,
 Tabatière mit Porträt Karl Friedrich von Schwarzburg-Rudolstadt,
 Volkstedter Porzellan um 1770 [Inv.Nr. K_3947]Luxusgegenstände, oder auch Galanterien genannt, dienten als Beiwerk der Mode, womit man sich zeigte und bewundern ließ.  Mit  hoher Kunstfertigkeit und in vielfältigsten Materialien gearbeitet, enthielten die größeren Dosen Bonbons oder Schnupftabak für den Herrn, die kleineren Pillen, Schminke oder Schönheitspflästerchen für die Dame. [JL]

Zurück zur Archiv-Übersicht


Buchtipp

Buchcover: Schloss Heidecksburg. Die Sammlungen

Schloss Heidecksburg.
Die Sammlungen

Mehr

© 2009-2021    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt