Johann Ernst Heinsius (1731-1794),
 Die Musik,
 1762/ 64,
 Supraporte im Grünen Saal von Schloss Heidecksburg (Ausschnitt)

Rückblick Sonderausstellungen

»Mit Pauken und Trompeten«

Musik am Rudolstädter Hof

13. Mai bis 30. Oktober 2016

Musik war ein unabdingbarer Bestandteil des höfischen Lebens an einer Residenz. Um  Gottesdienste, Hoftafel, Tanz und Spiel oder einfache Zusammenkünfte  zeremoniell zu ordnen und zu inszenieren, bediente man sich  der Musik. Am Rudolstädter Hof formierte sich seit Anfang des 17. Jahrhunderts ein wechselhaft besetztes Vokalisten- und Instrumentalistenensemble, das sich bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts zur festen Hofkapelle mit 28 Musikern entwickelte. Die Leitung war seit mindestens 1668 einem Kapelldirektor übertragen worden, darunter so bedeutende wie Phillip Heinrich Erlebach (1681-1714), Georg Gebel (1746-1753), Christian Gotthelf Scheinpflug (1754-1770) und Traugott Maximilian Eberwein (1817-1831). Anhand von historischen Instrumenten, Musikalien wie Notenblätter und Bücher aus der Hofbibliothek sowie Hörbeispielen lässt die Sonderausstellung die Hofmusik des 17. und 18. Jahrhunderts lebendig werden. Eine Ausstellung im Graphischen Kabinett von Schloss Heidecksburg im Rahmen der Thüringer Schlössertage.

Veranstaltungen

Do 20. Oktober 2016, 15.00 Uhr Ferienprogramm: Instrumente, Klänge, Feste - Die Rudolstädter Hofkapelle


Zurück zur Übersicht


 
Höhepunkte 2018

Sommertheater
22.6.—14.7.2018

Rudolstadt-Festival
5.—8.7.2018

Kinderfest der Stiftung
4.8.2018

Tag des offenen Denkmals
9.9.2018

Barockfest
21./ 22.9.2018

Weihnachtsmarkt
15./ 16. und 21.—23.12.2018

 

© 2009-2018    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt