Archiv

Sattel für einen schwarzburgischen Grafen, um 1620

Dieser Herrensattel gehört zu den wertvollsten Stücken der Waffensammlung des Schwarzburger Zeughauses. Er war in den letzten Jahrzehnten magaziniert und konnte auf Grund seines schlechten Zustandes nicht öffentlich gezeigt werden. Sattel für einen schwarzburgischen Grafen,
 um 1620Dank einer Zuwendung der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der Kulturstiftung der Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt wurde der Sattel 2012 durch die Dresdener Restauratorin Karen Angela Kliengbiel aufwendig restauriert und wird zu den Glanzstücken der geplanten Präsentation im Schwarzburger Zeughaus 2015 gehören.

 
Der Sattel ist mit rotem Seidendamast bezogen. Darauf sind verschiedene Bänder und Borten aus Silbergespinstfäden und roter Seide appliziert. Der hölzerne Sattelbaum ist mit Leder und Birkenrinde bezogen. Markant ist der geteilte Vorderzwiesel, der in doppelter Form ausgearbeitet ist.
 

 

Zurück zur Archiv-Übersicht


Buchtipp

Buchcover: Schloss Heidecksburg. Die Sammlungen

Schloss Heidecksburg.
Die Sammlungen

Mehr

© 2009-2019    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt