Archiv

Tafeldekoration mit Pyramide, 1748

Im Sammlungsbestand des Thüringer Landesmuseums Heidecksburg haben sich mehrere originale Entwürfe erhalten, die Einblick in die Inszenierung besonderer Feste am Rudolstädter Hof gewähren. Grundriss der Tafeldekoration zum 27. Geburtstag des Johann Friedrich von Schwarzburg-Rudolstadt (1721-1744-1767), Federzeichnungen von  Gottfried Heinrich Krohne (1703-1756), 1748, Inv.Nr. Bz 076Der Hofmarshall beschäftigte sich mit den Vorbereitungen für ein Fest und unterbreitete dem Regenten Vorschläge betreffend der Raum- oder Tischgestaltung. Großzügig plante man mit architektonischen Objekten wie Pyramiden, Tempel, Altäre, Triumphbögen oder Statuen auf Postamenten und gestaltete je nach Anlass Namenszüge, Monogramme, heraldische Darstellungen, Porträts oder Sinnsprüche. Man beeindruckte die Gäste mit Illuminationen, den gezielten Einsatz von Licht und -effekten, sowie mit Pflanzen, Springbrunnen oder anderen Wasserspielen. Oft aus einfachen Materialien wie Holz, Pappmaché, Stoffen und Zuckerwerk gefertigt, waren diese Schmuckwerke vergängliche Kunst.
Zwei zusammengehörige Federzeichnungen von Gottfried Heinrich Krohne (1703-1756) zeigen den Grund- und Aufriss einer Tafeldekoration mit Pyramide. Aufriss einer Tafeldekoration in Form der Pyramide zum 27. Geburtstag des Johann Friedrich von Schwarzburg-Rudolstadt (1721-1744-1767), Federzeichnung von Gottfried Heinrich Krohne (1703-1756), 1748, Inv.Nr. Bz 077Auf Grund der angegebenen Maße in Fuß bekommt man zumindest eine Vorstellung von der Größe dieser Festdekoration. Die Ausmaße betrugen um die 1,50 bis 2,00 m, symmetrisch angeordnet mit 16 Statuen, einer Felslandschaft sowie zentral eine Treppe und eine Pyramide. Auf den Stufen der Pyramide waren die Buchstaben des Namens befestigt, die römischen Ziffern an der Vorderseite ergeben die Zahl 27. Die Spitze schmückte ein Portätschild mit Fürstenhut und wohl ein Sonnenkranz. Vermutlich wurde die Dekoration anlässlich des 27. Geburtstages von Johann Friedrich von Schwarzburg-Rudolstadt (1721-1744-1767) entworfen und lässt den Prunk am Rudolstädter Hof nur erahnen.
 

Zurück zur Archiv-Übersicht


Buchtipp

Buchcover: Schloss Heidecksburg. Die Sammlungen

Schloss Heidecksburg.
Die Sammlungen

Mehr

© 2009-2019    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt